Aktuelle Besuchsregelungen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

ältere Menschen sind durch das Coronavirus besonders gefährdet, weil Viruserkrankungen bei ihnen oft einen schweren Verlauf nehmen. Wir möchten Sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass Sie während Ihres Besuchs bei uns eine große Verantwortung zur Einhaltung des Infektionsschutzes der uns anvertrauten Menschen tragen. Bitte helfen Sie uns, die Bewohnerinnen und Bewohner dieser Einrichtung bestmöglich zu schützen und schützen Sie sich selbst!

Bitte beachten Sie folgende Besuchsregelungen:

Organisation der Besuche

  • Bitte vereinbaren Sie vor Ihrem Besuch telefonisch einen Termin mit uns.
  • Bitte melden Sie sich an der Rezeption an. Ein Mitarbeitender wird Sie über den Ablauf des Besuchs informieren.
  • Wir können Ihnen erst bei Nachweis eines negativen Corona-Schnelltests (PoC) Zutritt zu unserer Einrichtung gewähren. Sie können entweder einen aktuellen Nachweis mitbringen oder wir führen einen Schnelltest bei Ihnen durch (unsere Testzeiten teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne mit). Einen im Handel erhältlichen Selbsttest dürfen wir nicht als Ersatz für einen PoC-Test anerkennen.
  • Da wir verpflichtet sind, eine Symptomkontrolle durchzuführen, werden wir kontaktlos Ihre Temperatur messen und bitten Sie, einen Fragebogen auszufüllen.
  • Bei leichten, unklaren Erkältungssymptomen empfehlen wir Ihnen dringend, die Einrichtung nicht zu betreten. Sollten Sie dennoch darauf bestehen, führen wir bei Ihnen einen Corona-Schnelltests durch (auch wenn Sie einen aktuellen Nachweis über einen negativen Corona-Schnelltest mitbringen). Bei einem negativen Ergebnis dürfen Sie die Einrichtung betreten. Bei positivem Testergebnis dürfen Sie unser Haus nicht betreten und werden gebeten, Ihren Hausarzt für einen PCR-Test zu kontaktieren.
  • Personen mit mittelgradigen bis schweren Symptomen dürfen unsere Einrichtung grundsätzlich nicht betreten.

Hygienevorschriften

  • FFP2-Maskenpflicht: Bitte tragen Sie während Ihres gesamten Aufenthalts in der Einrichtung eine FFP2-Maske.
  • Handhygiene: Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände vor und nach dem Besuch.
  • Sicherheitsabstand: Bitte halten Sie stets min. 1,50 m Abstand zu anderen Menschen, insbesondere zu unseren Bewohnern und Mitarbeitenden.
  • Körperkontakt (z. B. Handgeben, Umarmungen): Bitte berühren Sie unsere Bewohnerinnen und Bewohnern nur, wenn Sie eine FFP2-Maske tragen und nach vorheriger gründlicher Händedesinfektion.
  • Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch – und entsorgen Sie das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer.
  • Vermeiden Sie es, mit den Händen den Mund, die Augen, die Nase oder Ihre FFP2-Maske zu berühren.

Herzlichen Dank!

Geschäftsleitung – Hausleitung

 


Herzlich willkommen im Malteserstift St. Elisabeth

Ein neues Zuhause

Im August 2020 wurde das neue Malteserstift St. Elisabeth fertiggestellt. Die Bewohner der bisherigen Einrichtung Malteser Pflegezentrum St. Elisabeth konnten Ende August aus den Räumen des Malteser Waldkrankenhauses St. Marien in die neue Einrichtung umziehen. Die neue Einrichtung liegt direkt neben dem Waldkrankenhaus.

Das Malteserstift St. Elisabeth befindet sich in bevorzugter Stadtrandlage im Norden der Stadt Erlangen am Burgberg, Naturfreunde finden in dem nur wenige Minuten entfernten Meilwald und am Rathsberg schöne Wander- und Spazierwege. Hier sind Sie schnell im Grünen und können die frische Waldluft und Ruhe genießen. Eine Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe ermöglicht eine gute Anbindung an die Innenstadt und Umgebung.
Zusätzlich zur bisherigen vollstationären Pflege bieten wir Wohnungen für "Wohnen mit Service/Betreutes Wohnen", Pflegeplätze für die Schwerpunktpflege junger pflegebedürftiger Menschen und einige Mitarbeiterwohnungen.

Serviceangebote im Malteserstift St. Elisabeth:

  • Vollstationäre Pflegeeinrichtung mit 102 Plätzen
  • davon 18 Schwerpunktpflegeplätze Junge Pflege 
  • 24 Wohnungen für Wohnen mit Service 

 

Im Malteserstift St. Elisabeth mitten im Leben bleiben

Bei uns sind Sie nicht allein: Die gemütlichen Veranstaltungsräume laden zu vielfältigen Begegnungen ein. Dabei können Sie aus einem abwechslungsreichen Angebot an Veranstaltungen auswählen. Ruhe und Besinnung können Sie zum Beispiel in dem schönen Andachtsraum des Hauses finden, in dem auch Gottesdienste stattfinden.
Für computerinteressierte Bewohner steht innerhalb der Bücherei ein eigenes Internetcafé zur Verfügung. Dienstleistungen wie Friseur, Fußpflege, offener Mittagstisch finden Sie direkt im Haus.

Eindrücke aus dem Malteserstift St. Elisabeth

Aktuelle Nachrichten